Kunstausstellung "Müll Museum" freitags geöffnet

Nach der großen Eröffnungsfeier im Franckesaal der Stephanuskirche sind nun freitags von 10 bis 18 Uhr Kunstobjekte zu sehen, die sich von verschiedenen Seiten dem Thema Müll nähern.

Müllmuseum

Während der Eröffnung des Müll Museum Soldiner Kiez. Foto: Andrei Schnell

Müllmuseum

Ein Kunstobjekt im Müll Museum: der Nachbau des Fahrrad-Rad von Marcel Duchamp. Foto: Andrei Schnell

Müllmuseum

Müll & The Gang auf der Prinzenallee. Foto: Andrei Schnell

Müllmuseum

Ein "Olchi" vom Kindergarten Villa Römer. Foto: Andrei Schnell

Es war ein ironisches Schauspiel als die Aktionskünstler Müll & The Gang mit ihren Besen wie bei einer Parade über den Bürgersteig der Prinzenallee marschierten. Im Gleichschritt gegen Müll? Die sechs Schauspieler nahmen mit Coverversionen von Pophits den Ernst bei der Debatte um Müll und Abfall auf Korn. In kurzen Szenen führten sie auch Stücke auf wie: Fitness mit dem Kehrbesen.

Bitterernst ist auch nicht die Ausstellung. "Ich bin froh, eine Leihgabe des Kaugummimuseums präsentieren zu dürfen", rief Lena Reich, eine der Organisatoren des Müll Museum Soldiner Kiez. Es durfte gelacht werden an dieser Stelle. Genauso auch bei dem Angebot, einen Hundekotbeutel als Kunstwerk mit nach Hause nehmen zu dürfen, so man denn ein eigenes Kunstobjekt im Austausch mitbringt.

Durch die Hintertür will das neue Müll Museum Soldiner Kiez durchaus ernste Themen platzieren. Der Tausch als Alternative zur Müllproduktion durch Neukauf wird aktuell breit diskutiert. Auch das Thema "Säuberung" findet sich im Museum, wenn ein Rest des Kinderbuches "Ede und Unku" gezeigt wird. Das Romamädchen Unku, das der Romanfigur als Vorbild diente, lebte im Wedding und wurde von den Nationalsozialisten ermordet.

Ab sofort hat die Ausstellung jeden Freitag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Lena Reich und Susanne Schulze-Jungheim werden abwechselnd vor Ort sein und Interessierte durch die Ausstellung führen. Schulklassen oder Jugendprojekte, die das Thema Müll, Müllvermeidung, Nachhaltigkeit behandeln wollen, sind herzlich eingeladen, sich an die beiden Kuratorinnen zu wenden.

Ort

Müll Museum Soldiner Kiez -  Haus für soziale und wohnliche Nachhaltigkeit. Franckesaal der Stephanuskirche in der Prinzenallee 39.

Infos auf der privaten Homepage von Lena Reich. Im Interview auf dieser Webseite erklärt Lena Reich, warum sie das Müll Museum Soldiner Kiez als Anstoß zum Nachdenken verstanden wissen will.

Das Müllmuseum ist Teil des Projekts Sauberer Kiez, das durch das Quartiersmanagement über den Projektfonds mit Mitteln der Sozialen Stadt gefördert wird.

Links

Fotos von Eröffnung des Müll Museums in einem Fotoalbum auf Facebook und auf dieser Webseite unter Fotoeindrücke.

Zwei Videos von der Eröffnung sind auf Facebook zu sehen: Film Müll & The Gang und Film Eröffnung

18. März 2019